Corona-Maßnahmen: Das GIQS-Team arbeitet bis auf Weiteres aus dem Homeoffice. Damit befolgen wir die Empfehlungen von Bundesregierung und Robert Koch Institut. Für die nächsten Wochen geplante Veranstaltungen werden auf die zweite Jahreshälfte 2020 verschoben. Bleiben Sie gesund, achten Sie auf einander und sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zu den laufenden Projekten bzw. weiteren GIQS-Aktivitäten haben! Kontaktdaten Team

MarkiT-Projekttreffen im Fleischwerk EDEKA Nord

MarkiT-Projekttreffen im Fleischwerk EDEKA Nord
Teilnehmer des MarkiT-Projekttreffens

Auf dem MarkiT-Projekttreffen am 29. März 2017 in Lüttow-Valluhn gewährte das Fleischwerk EDEKA Nord GmbH den teilnehmenden Projektlandwirten und -Partnern spannende Einblicke in die Verarbeitungsprozesse des NORDfrische Centers nach der Schlachtung. Die Weiterverarbeitung der Projektschweine und die Datenerfassung zur Fleischqualitätsmessung konnte dort von allen Teilnehmern beobachtet werden.

Nach der Werksbesichtigung stellte Dr. Julia Steinhoff-Wagner vom Institut für Tierwissenschaften der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn die Ergebnisse aus dem Hygiene-Monitoring der Pilotbetriebe vor. Die MarkiT-Projektlandwirte diskutierten anschließend die Ergebnisse und Maßnahmen und gaben eine Selbsteinschätzung zu den Bonitierungsergebnissen ab. Erste Ergebnisse der Untersuchungen zur Fleischqualität der MarkiT-Schweine präsentierte Sandra Erdmann, Tierschutzbeauftrage des Fleischwerks EDEKA Nord GmbH.

Ergänzend dazu stellte Nina Purwins vom Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Georg-August-Universität Göttingen zum Abschluss den aktuellen Forschungsstand zur Verbraucherwahrnehmung & Verbraucherakzeptanz von geimpften Schweinen mit Improvac sowie den Erfahrungsbericht der ersten Hofbegehungen vor. Die Landwirte tauschten ihre Erfahrungen aus und nutzen die Gelegenheit, ihre Fragen und Anregungen mit dem geladenen Experten zu besprechen.