Corona-Maßnahmen: Das GIQS-Team arbeitet bis auf Weiteres aus dem Homeoffice. Damit befolgen wir die Empfehlungen von Bundesregierung und Robert Koch Institut. Für die nächsten Wochen geplante Veranstaltungen werden auf die zweite Jahreshälfte 2020 verschoben. Bleiben Sie gesund, achten Sie auf einander und sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zu den laufenden Projekten bzw. weiteren GIQS-Aktivitäten haben! Kontaktdaten Team

Forum Tiergesundheit

Dialog zwischen Landwirtschaft, Forschung und Unternehmen

Das Ziel dieses Projekts ist es, ein Forum für den Dialog zwischen Vertretern der landwirtschaftlichen Praxis, der Forschung und allen weiteren beteiligten Unternehmen in Fragen der Tiergesundheit zu schaffen. Im Mittelpunkt steht der Informationsbedarf des Landwirtes, der im deutsch-niederländischen Grenzgebiet tätig ist.

Quelle: Iva/Unsplash

In der Grenzregion hat Tiergesundheit einen besonders hohen Stellenwert, da die Region zu den wirtschaftlich stärksten Gebieten im Bereich der Tierproduktion innerhalb von Europa zählt. Infolgedessen gibt es hier nicht nur viele Tierhalter beziehungsweise Erzeugergemeinschaften mit einem Bedarf an Informationen, sondern auch zahlreiche Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie Berater, die sich mit ihren jeweiligen Erkenntnissen einbringen können, um in der Summe für einen differenzierten, qualitativ hochwertigen Dialog zu sorgen. Durch die gezielte Beratung der Landwirte soll zusätzliches Wachstum bzw. Wettbewerbsfähigkeit ermöglicht werden. Das Veranstaltungskonzept wird innerhalb des Projektes im Laufe von vier verschiedenen Pilotveranstaltungen getestet und abschließend evaluiert.

Landwirte werden geschult von Experten aus der Grenzregion und mit dem neu gewonnenen Wissen die praktische Arbeit auf ihren Betrieben und somit die Qualität der Tiergesundheit erhöhen.

Projektpartner

  • Förderprogramm: INTERREG IV A
  • Laufzeit: 2014 - 2015
  • Budget: 50.000 Euro
  • Partner: GIQS + 1