Corona-Maßnahmen: Das GIQS-Team arbeitet bis auf Weiteres aus dem Homeoffice. Damit befolgen wir die Empfehlungen von Bundesregierung und Robert Koch Institut. Für die nächsten Wochen geplante Veranstaltungen werden auf die zweite Jahreshälfte 2020 verschoben. Bleiben Sie gesund, achten Sie auf einander und sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen zu den laufenden Projekten bzw. weiteren GIQS-Aktivitäten haben! Kontaktdaten Team

MeKoTech

Technologienetzwerk und Innovationsnetzwerk MeKoTech

Die Anforderungen an das Qualitätsmanagement in Lebensmittelketten steigen seit Jahren. Auf der einen Seite ist die Unbedenklichkeit von Lebensmitteln sehr viel stärker in den Fokus der Verbraucher gerückt und auf der anderen Seite machen Preisdruck und Konzentrationstendenzen vielen Unternehmen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft zu schaffen. Um dabei die Wettbewerbsfähigkeit nicht zu verlieren, suchen Firmen gezielt nach innovativen Lösungen, um Fehler zu vermeiden, Qualität zu sichern und um Kosten zu senken.

Quelle: TeroVesalainen/Pixabay

Vor diesem Hintergrund wurde das Technologie- und Innovationsnetzwerk MeKoTech initiiert. Forschungseinrichtungen und Unternehmen sollten gemeinsam innovative Technologien im Bereich der On- und Offline-Messung entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt lag dabei auf der Kombination von Messtechnik mit innovativen Informations- und Kommunikationssystemen. Dadurch sollten Fortschritte im betrieblichen und besonders auch im überbetrieblichen Qualitätsmanagement und in der Qualitätskommunikation in den Wertschöpfungsketten der Agrar- und Ernährungsindustrie erzielt werden.

Die Partner wollten dieses Potenzial gemeinsam kommerziell nutzen. Die notwendigen Forschungs- und Entwicklungsprojekte wurden von den Netzwerkpartnern initiiert und vom Netzwerkmanagement MeKoTech von GIQS geleitet.

Projektpartner

Geldgeber

Gefördert wurde dieses Projekt mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie über das Förderprogramm ZIM (Fördermodul Netzwerkprojekte).

  • Förderprogramm: ZIM
  • Budget: 166.665 Euro
  • Laufzeit: 2010 - 2011
  • Partner: GIQS + 16